2021 “Deutsches Eck” // Westerland auf Sylt

Umbau zu 20 Wohneinheiten  // Konzept-Bauantrag (LP 1-4), Projektleitung // in Bearbeitung

Das Grundstück befindet sich in direkter Nähe des Bahnhofs Westerlands auf Sylt, an der Straßenecke Kirchenalle 11 und Kjeirweg 1. Das L-förmige Gebäude umschließt einen kleinen Hof. Die umliegende Bebauung stellt sich architektonisch unterschiedlich dar und reicht von eingeschossigen Satteldachbauten bis zu zweigeschossigen Gebäuden mit Dachausbau und Gauben. Des Weiteren befindet zwei Häuser weiter östlich am Kirchweg, ein siebengeschossiger Bau, was aber eher die Ausnahme darstellt. Der Komplex „Deutsches Eck“ erscheint als zu zusammenhängendes Bauwerk. Dachdeckung, Dachüberstände, Fensterteilungen und Verzierungen wurden zum Teil vom Ursprungsgebäude auf die neueren Gebäudeteile übernommen.
Der ältere südliche Teil und die spätere Erweiterung des Kiosk liegen am Kirchweg gegenüber dem Bahnhofsvorplatz. Gem. Beschluss der Gemeindevertretung vom 22.10.2020 wurde das/die Gebäude unter die Erhaltungssatzung Nr. X gestellt.

Das Bestandsgebäude wird bis heute als Wohn- und Geschäftshaus genutzt. Im Obergeschoss befinden sich heute bereits Wohnungen.

Geplant sind sog. Dauerwohnungen für Mitarbeiter, die auf der Insel arbeiten und an diese vermietet werden soll.

Das Gebäudensemble schafft Raum für bis zu 20 Wohnungen die zum Teil im EG barrierefrei erschlossen werden können. Zukünftig werden auf der Hofinnenlage neben 20 Fahrradstellplätzen Ladesäulen für eBikes und/oder eRoller installiert.